Einführung in die Methoden der Demographie
Forschungspraktikum Bevölkerungswissenschaft
Spezielle Aspekte der Bevölkerungswissenschaft: Intergenerationale Familienbeziehungen

Mit dem demografischen Wandel verbringen Kinder, Eltern und Großeltern heute mehr Zeit miteinander als je zuvor. Dem Bedeutungszuwachs von intergenerationalen Familienbeziehungen trägt eine steigende Anzahl intergenerationaler Forschungsprojekte in den Sozialwissenschaften Rechnung. Das Seminar stellt den Wandel von Familienbeziehungen dar und zeigt, wie sie sich theoretisch fassen lassen. Anhand verschiedener Studien u. A. zum Erben und der Betreuung von Enkelkindern durch Großeltern werden gegenwärtige Ansätze sowie ‚Fallstricke‘ in der Analyse intergenerationaler Beziehungen erarbeitet.
Spezielle Aspekte der Bevölkerungswissenschaft: Paarbeziehungen im internationalen Vergleich