1. Einführung: Was ist eine Lektion im VC?

Die Lernaktivität Lektion unterstützt hauptsächlich das Einzellernen. Für die Kursleitung bietet sie eine Möglichkeit, Studienmaterial in kompakter und strukturierter Form aufzubereiten und das Wissen der Kursteilnehmer/innen zu testen. Der Lernstoff ist dabei in kleine Abschnitte gegliedert. Nach jedem Abschnitt können die Kursteilnehmer/innen zur nächsten Seite wechseln oder eine Frage beantworten. Die Kursleitung kann abhängig von der Antwort jeder Teilnehmerin und jedes Teilnehmers auf unterschiedliche Lernabschnitte weiterleiten. Somit bietet die Lektion einen individuellen und flexiblen Lernpfad für die Teilnehmer/innen.
Die Aktivität Lektion unterstützt primär

  • Informationsvermittlung durch Präsentation von Inhalten (Text und Bild)
  • Prüfung durch offene und geschlossene Testfragen
  • Selbstreflexion durch offene Fragen.

2. Konzept und Ziele: Was soll mit der Lektion erreicht werden?

wollen, dann sollten Sie die Einrichtung dieser Aktivität konzeptionell gut vorbereiten und nach der Umsetzung (auch durch andere Personen) testen.
Bevor Sie also eine Lektion anlegen, ist es wichtig zu wissen, wie Sie Ihren Kurs aufbauen und welche Funktion(en) die Lektion erfüllen soll. Entwickeln Sie also eine Strategie!
Beispiele:

  • Die Lektion als Lehrbuch-Ersatz: Soll die Lektion die Vor- oder Nachbereitung einer Präsenzveranstaltung un-terstützen oder wichtige Inhalte einer Lehrveranstaltung vertiefen?
  • Möchte Sie nicht nur Informationen vermitteln, sondern auch das erlernte Wissen Ihrer Kursteilnehmerinnen und -teilnehmer testen oder deren Lernfortschritt verfolgen?
  • Soll die Lektion (nur) der Selbstkontrolle für Kursteilnehmer/innen dienen (z.B. während der Prüfungsvorbereitungsphase)?

Abhängig davon, zu welchem Zweck Sie eine Lektion anle-gen, variieren die Einstellungen, die Sie beim Anlegen der Lektion festlegen müssen.

3. Umsetzung

3.1. Strukturierung der Inhalte

Legen Sie Umfang und Reihenfolge der Inhalte fest und teilen Sie die Inhalte in sinnvolle Abschnitte auf. Bestimmen Sie, ob nach Lerninhalten Impulse durch Fragen gesetzt werden sollen, oder ob Fragen zur Selbstkontrolle gestellt werden. Entscheiden Sie, welche Fragen an welcher Stelle der Lektion gestellt werden sollen.

3.2. Die Fragestellungen

Formulieren Sie die Fragen und die passenden Antworten zu allen Lektionsabschnitten, die Fragen enthalten sollen. Entscheiden Sie dabei:

  • Welcher Fragentyp passt zu den Fragen? (Fragen mit vorgegebenen Antworten zur Auswahl oder Freitextfragen)
  • Welche Antwortmöglichkeiten (bei Auswahlfragen) soll es geben?
  • Wie verteilen Sie die Punkte?
  • Überlegen Sie sich für Ihre Strategie sinnvolle Feed-backs für richtig oder falsch beantwortete Fragen.

Beachten Sie bitte: Die Antwortmöglichkeiten und entsprechenden Reaktionen sollten schlüssig, leicht verständlich und eindeutig sein. Eine einfache Rückmeldung mit „richtig“ oder „falsch“ reicht zur Selbsteinschätzung nicht aus. Geben Sie deshalb bei Freitext-Fragen immer individuelles Feedback. Das steigert die Motivation und den Lernerfolg.

3.3. Gestaltung und Umsetzung der Lektion

Die Einzelnen Inhalts- und Frageseiten einer Lektion können beliebig mit Texten, Tabellen, Bildern, Links oder anderen multimedialen Inhalten bestückt werden (z.B. könn-ten Studierende in einem Sprachkurs mit Hilfe einer eingebundenen Audiodatei ihr Hörverständnis trainieren).
Eine Lektion kann aber auch als Bestandteil Ihres VC-Kurses mit anderen Aktivitäten verbunden werden. Sie können beispielsweise in den Einstellungen festlegen, dass direkt im Anschluss an die Lektion eine andere Aktivität bearbeitet werden soll (z.B. Test oder Aufgabe), um das neu erlernte Wissen aus der Lektion anzuwenden.

Tipp: Beginnen Sie Ihre Lektion mit einer Inhaltsseite, in der Sie eine Inhaltsübersicht geben und evtl. den Aufbau und Ablauf der Lektion kurz beschreiben. Versuchen Sie die Struktur einer Lektion möglichst einfach zu halten, sonst verlieren Sie leicht den Überblick. Packen Sie um-fangreichere Themen in kleine Pakete und erstellen Sie für jedes Paket eine eigene Lektion.

3.4. Testlauf

Bevor Sie die Lektion für die Studierenden verfügbar machen, testen Sie sie auch aus der Sicht der Lernenden. Prüfen Sie in der Vorschau, ob die Navigation korrekt ist. Sie können auch in die Rolle Teilnehmer wechseln. Klicken Sie dazu im Block Einstellungen im Bereich Rolle wechseln auf den Link Teilnehmer, um die Lektion aus Teilnehmersicht zu testen.

Zuletzt geändert: Mittwoch, 13. September 2023, 15:40