1 Definition von Tets im VC

Die Aktivität Test erlaubt es Ihnen, in Ihrem VC-Kurs Fragen mit eindeutigen Antworten für die Studierenden zur Verfügung zu stellen. Bei der Beantwortung von Testfragen erhalten die Teilnehmer/innen

  • eine direkte Rückmeldung auf jede einzelne Antwort und
  • eine zusammenfassende Bewertung auf den gesamten Test.

Tests im Virtuellen Campus können Fragen mit vorgegebenen Antworten (z.B. Multiple-Choice, Wahr/Falsch, Zuordnung), Lückentexte oder Kurzantworten enthalten. Für diese Fragentypen können Sie Antworten und Benotungen vordefinieren und im Test hinterlegen. Zusätzlich zu diesen geschlossenen Fragen ist es auch möglich, Freitextfragen in den Test zu integrieren. Diese Fragen werden nicht automatisch bewertet, d.h. sie bedürfen einer Musterlösung oder eines individuellen Feedbacks und der Zuweisung einer Benotung.
Sie können Tests zur Selbstkontrolle für die Studierenden in den Kurs stellen, z.B. zur Vor- oder Nachbereitung eines Themas, Textes oder einer Präsenzveranstaltung, damit diese selbst feststellen können, ob sie die entscheidenden Begriffe und Zusammenhänge verstanden haben. Die Testergebnisse können aber auch Ihnen als Dozent*in Anhaltspunkte geben, welche Inhalte wiederholt oder noch intensiver bearbeitet werden sollten. Tests im VC können Studierende darüber hinaus auf die Prüfungssituationen vorbereiten.
Je nach Teststrategie können Sie für den gesamten Test einstellen, ob die Studierenden den Test

  • beliebig oft wiederholen können,
  • eine bestimmte Anzahl von Wiederholungsversuchen haben oder
  • einen Test in einer vorgegebenen Zeit absolviert haben müssen.

2 Konzeptionelle Vorüberlegungen

2.1 Entwickeln Sie eine Teststrategie

  • Was wollen Sie mit dem/den Test/s erreichen? Beispiele:
    • Testfragen zur Nachbereitung von Präsenzsitzungen und Themen zur Kontrolle des Verständnisses/Erreichung der Lernziele.
    • Testfragen zur (Selbst-)Kontrolle des Leseverständnisses bei Fachtexten z.B. als Vorbereitung auf eine Präsenzsitzung.
    • Minitests als Prüfungsvorbereitung zum Üben oder zur (Selbst-)Kontrolle des Wissensstands.
  • Wollen Sie einen Test oder mehrere Tests in Ihren Kurs integrieren?
  • Sollen die Studierenden den/die Tests in Einzelarbeit durchführen oder spielt dies keine Rolle?
  • Wollen Sie Tests zur Selbstkontrolle anbieten? Oder wollen Sie mit Hilfe des/r Tests die Erreichung der Lehrziele überprüfen? Die Antwort auf die Frage kann entscheidend für die Einstellungen des Tests sein.

2.2 Entwickeln Sie Fragestellungen

  • Formulieren Sie mehrere Fragen zu jedem Thema.
  • Formulieren Sie die Fragen anhand der definierten Lehrziele.
  • Überlegen Sie sich zu den Fragen die Antwortmöglichkeiten und Toleranzwerte.
  • Treffen Sie für jede Frage die Entscheidung, welchen Fragentyp Sie einsetzen wollen.
  • Überlegen Sie sich für Ihre Strategie sinnvolle Feedbacks für richtig und falsch beantwortete Fragen.
  • Geben Sie die Fragen ein und testen Sie sie. Wenn Sie Testfragen zu unterschiedlichen Themen stellen oder Sie einen umfangreichen Fragenkatalog haben, dann empfehlen wir Ihnen, Kategorien zu erstellen, um eine bessere Übersicht zu erhalten.

2.3 Stellen Sie den Test/die Tests zusammen

Nehmen Sie Einstellungen für den Test vor, mit denen Sie Ihre Ziele (s.o.) am besten erreichen können, z.B. zum Üben mehrere Testversuche über das gesamte Semester, zum Prüfen der Zielerreichung evtl. nur einen Testversuch in einem bestimmten kurzen Zeitraum.
Wählen Sie die Fragen aus (bei einem umfangreichen Test empfiehlt es sich, die Fragen auf mehrere Seiten aufzuteilen).

3 Ablauf während der Test-Durchführung

Verwenden Sie einen Test im Virtuellen Campus nicht für eine reale Prüfung, wenn Sie nicht die entsprechenden Rahmenbedingungen geschaffen haben (Raum mit PCs, technischer Support, Aufsicht etc.).

Beachten Sie bitte: Sie können einzelne Fragen eines Tests nicht mehr verändern, wenn der Test bereits von einer Person durchgeführt wurde.

4 Überlegungen nach der Test-Durchführung

  • Werfen Sie einen Blick auf die Ergebnisse und geben Sie den Studierenden in der Präsenzveranstaltung eine allgemeine Rückmeldung. Sprechen Sie ggfs. Fragestellungen, die im Test besondere Schwierigkeiten bereitet haben, nochmals in der Präsenzveranstaltung an oder eröffnen Sie eine Online-Diskussion zu diesem Thema im Forum.
  • Wenn Sie nicht mit einer Musterlösung arbeiten, ist es ratsam, bei Freitext-Fragen individuelles Feedback zu geben. Das steigert die Motivation und den Lernerfolg.
Zuletzt geändert: Mittwoch, 4. Oktober 2023, 15:48